Was kostet der Hund ?

Unsere Welpen kosten nicht das was sie eigentlich wert sind, unsere Hunde sind mit Liebe gezüchtet und bekomme alles was sie brauchen.

Impfungen, hochwertiges Futter,  ständige Kontrolle durch unseren super Tierarzt, supi Leckerlies.

Das ist nur eine kleine Auswahl der Zuwendung bei der wir keine Kosten und Mühen scheuen um es unseren Hunden so gemütlich wie möglich zu machen. Wir wollen glückliche und gesunde Hunde auch für sie !

Wir lassen nicht gerne mit uns Handeln den wir handeln auch nicht mit dem Tierarzt das er den Hund gut versorgt für 50 Euro weniger!!

Wir verdienen an unseren Hunden nichts sondern stecken alles wieder in unsere Lieben und die Aufzucht der nächsten Welpen .

Von Ratenzahlung möchten wir uns fernhalten, den wer schon Schwierigkeiten bei der Anschaffung der Hunde hat, kann sich die Folgekosten womöglich auch nicht leisten.

Angefangen von regelmäßigen Wurmkuren, die jährlichen Impfungen, die Hundesteuer, Haftpflichtversicherung, die Kosten fürs Futter, für Leckerli, Spielsachen,  oder falls der Hund  mal eine teure Op oder Medikamente benötigt ? Dann ist auch keine Ratenzahlung möglich, dem muss ich mir bei der Anschaffung eines Hundes bewusst sein !

Die Anzahlung liegt bei uns bei der Hälfte des Welpens.

Wird eine Welpe nicht abgeholt wird der Anzahlungsbetrag nicht wieder ausgehändigt da weitere Kosten entstehen!

Wir leben mit unseren Hunden nicht von ihnen!

Ein guter Züchter der alle Auflagen erfüllt und alle Tierärzlichen Untersuchung einhält kann seinen Hund nicht für 250- 400 Euro verkaufen.

Unser Hunde haben einen Preis von 550- 850 Euro. Ein Züchter der +-0 raus kommt ist ein SEHR guter Züchter , viele zahlen drauf , wir finden dieses nicht schlimm, den wir haben eine Hobbyzucht und züchten zum Erhalt der Rasse und weil es uns eine Freude ist, es ist uns aber nicht möglich unsere Hunde zu verschenken. Er wird nach Gesundheit , Rassemerkmale und Wesen beurteilt.

Kleine Hunde sind schwerer zu züchten da öfters Komplikationen auftreten , ein Kaiserschnitt kostet von 600- 1000 Euro , wenn eine Hündin einen Kaiserschnitt hatte wird sie bei uns aus der Zucht genommen und darf ihr Leben auf der Couch geniessen.

Bei den Massenzuchten werden die Chihuahuas in Käfigen gehalten. In Dreck und Kälte zur Welt gebracht. Die Welpen werden der Mutter meistens schon in der 5ten Woche entrissen und dem ahnungslosen Interessenten verkauft. Die Welpen sind krank sie haben Ungeziefer Befall und sterben nicht selten nach den ersten Tagen , wenn dies nicht der Fall ist leiden sie meist einen Leben lang unter den Konsequenzen der Massenzucht .

Die Welpen ohne Impfung und ohne Sozialisierung, ohne jegliche Zuwendung. Die Mutter versucht mit ihrer Wärme die Welpen zu schützen was ihr aber meistens unmöglich ist :(
Meistens werden die Zuchthündinnen als reinen Brutmaschinen missbraucht. Sie werden oftmals noch hormonell behandelt damit die Hitzen häufiger stattfinden und sie immer und immer wieder zum decken missbraucht werden.
Die Elterntiere sind nie zu sehen sie sind meistens "gerade nicht da " und so sieht man das Elend meistens nicht :( die Hunde werden mit Mitteln gespritzt damit sie am Verkauftstag und die Tage danach noch gut aussehen sobald das Medikament nachlässt kommt das ganze Ausmass zu Tage , ständiges Jucken , apatisches Hin und Hergelaufe , manchmal kippen sie einfach um !!!!!!!

 


Gratis Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!